Der Abwasserwirtschaftsplan Steiermark 2020 liefert Grundlagen und Strategien für die Abwasserentsorgung in der Steiermark.

Basis dieses Plans war eine Analyse und Maßnahmenentwicklung des Landes Steiermark in enger Zusammenarbeit mit den steirischen Gemeinden. Primär geht es um

  • die Sicherung der Qualität des Grundwassers
  • den Schutz unserer Fließgewässer
  • den sicheren und leistbaren Zugang zu öffentlicher Abwasserentsorgung  

Als Ziviltechniker für Kultur- und Wasserwirtschaft ist es uns ein besonderes Anliegen, die Ressource Wasser auch noch für nachfolgende Generationen zu erhalten – und das in unserer gewohnten Qualität.

Lesen Sie hier in diesem Beitrag, welche die 4 Hauptziele der Abwasserwirtschaftsplans Steiermark 2020 sind und wie wir dazu beitragen, sie zu verwirklichen.

Ziel #1: Erhaltung bestehender Ver- und Entsorgungssysteme der Daseinsvorsorge

In der Steiermark wird die flächendeckende Abwasserentsorgung durch ein wirtschaftlich-optimiertes Leitungssystem gewährleistet. Dessen dauerhafte Funktions- und Werterhaltung wird durch die folgenden Faktoren sichergestellt:

Beispielbild im Beitrag zum Thema Erhalt des bestehenden Leitungssystems in der Steiermark

Der Einfluss privater Hauskanäle im steirischen Leitungssystem

Einfluss auf den Erhalt der steirischen Abwasserleitungssysteme hat außerdem der Zustand privater Hauskanäle. Was nur wenige wissen: Diese haben einen wesentlichen Einfluss auf die weiterführende Entsorgung, wie Fremdwassereintritte etc.

Unsere Empfehlungen zur Zielumsetzung

Trotz der wirtschaftlich angespannten Lage, sollten die steirischen Gemeinden eine umfassende Sanierungsoffensive zum Erhalt der Bestandssysteme planen und umsetzen.

Um dieses große Ziel der möglichen Sanierungsumsetzung zu erreichen, gibt es die folgenden 2 Hilfestellungen für Gemeinden:

  1. Kosten-Leistungsrechnung als Grundlage leistbarer Abwassergebühren
  2. Bedarfsgerechtes Förderungssystem

Das Land Steiermark und der Bund bemühen sich fortlaufend um die Realisierung adäquater Fördermöglichkeiten. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Ziel #2: Schutz unserer Gewässer

Unsere heimischen Gewässer befinden sich zum Großteil in einem guten ökologischen Zustand. Das verdanken wir der hohen Reinigungsleistung der kommunalen Kläranlagen in der Steiermark.

Darauf dürfen wir uns aber nicht ausruhen. Es ist unsere Aufgabe, den guten Zustand unserer Gewässer aufrechtzuerhalten und zu schützen.

Neue Herausforderungen in der Abwasserreinigung

Im Abwasser lassen sich immer neue Schadstoffe finden – zum Beispiel Mikroplastik und Pharmastoffe. Kläranlagen müssen in Bezug auf ihre Fähigkeiten zur Abwasserreinigung regelmäßig optimiert werden, um solche Stoffe aus dem Wasser entfernen zu können.

Darüber hinaus halten wir eine verursachergerechte Sensibilisierung für notwendig, um den Schadstoffeintrag zu reduzieren.  

Ziel #3: Regenwasserbewirtschaftung

Bei der Regenwasserbewirtschaftung geht es darum, das anfallende Niederschlagswasser abzuführen und es gleichzeitig sinnvoll zu nutzen.

Maßnahmen dafür sind vor allem in Siedlungsräumen wichtig. Diese sind klimabedingt vermehrt der Naturgewalt Wasser ausgesetzt – v.a. durch Oberflächen- und Hangwässer.

Wir setzen uns zur Umsetzung dieses Ziels vor allem mit naturnaher und nachhaltiger Niederschlagswasserbewirtschaftung auseinander.

Unser Fokus liegt darauf, das Restrisiko einer Überflutung der Schadensauswirkung gegenüberzustellen. Hierzu empfehlen unsere Fachexperten das folgende Papier: Starkregenrisikomanagement, bzw. Klimawandelanpassung Pluviales Hochwasser/Oberflächenabfluss

Beispielbild im Text zum Thema Regenwasserbewirtschaftung

Ziel #4: Ressourcen schonen

Das vierte Ziel des Abwasserwirtschaftsplans Steiermark 2020 befasst sich mit 2 großen Themen zur Ressourcenschonung in der Abwasserwirtschaft:

  1. Verringerung der Abfalleinträge ins Abwasser
  2. Effizienter Energieeinsatz

Bei Punkt zwei geht es um die Rückgewinnung von Wertstoffen wie Phosphor aus dem Klärschlamm.

Auf diesem Gebiet wird bereits intensiv geforscht.

Welche Möglichkeiten es heute schon gibt, um aus Abwasser Energie zu gewinnen, können Sie im folgenden Beitrag nachlesen: Energie aus Abwasser – Neue Möglichkeiten für Anlagenbetreiber (klicken Sie einfach auf den Titel, um zum Beitrag zu gelangen).

Sie möchten mehr über die Abwasserwirtschaft erfahren?

Wir setzen uns für die Umsetzung des Abwasserwirtschaftsplans Steiermark 2020 ein.

Das bedeutet für die Mach & Partner ZT GmbH ihren Beitrag zu leisten bei:

  • Funktions- und Werterhaltung des bestehenden Abwasserentsorgungssystems
  • Anpassungen an neue rechtliche, technische und gesellschaftliche Vorgaben
  • Information und Sensibilisierung für die Wichtigkeit des Themas

Sie haben noch Fragen zum Abwasserwirtschaftsplan Steiermark 2020?

KONTAKTIEREN SIE UNS GERNE

Wir von Mach & Partner haben über 30 Jahren Erfahrung im Bereich Wasserwirtschaft und Kulturtechnik.

Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema

DI Andreas Kratz
+43 (0) 664 46 500 92
andreas.kratz@mach-partner.at

Diesen Artikel teilen

Diesen Artikel teilen

Weitere Artikel
#
17.06.2021, 14:53
#
17.06.2021, 13:27
#
26.04.2021, 22:50
#
26.04.2021, 22:31
#
26.04.2021, 19:31
#
17.03.2021, 12:00
#
17.03.2021, 11:08
#
26.01.2021, 10:56
#
25.01.2021, 15:56
#
10.12.2020, 11:13
#
10.12.2020, 10:39
#
01.10.2020, 15:07
#
01.10.2020, 14:37
#
16.06.2020, 15:36
#
20.02.2020, 09:35
#
11.12.2019, 13:24
#
28.11.2019, 15:44
#
14.10.2019, 09:12
#
09.09.2019, 16:45
#
09.09.2019, 10:05
#
20.05.2019, 16:08
#
13.03.2019, 09:28
#
06.03.2019, 13:12
#
22.02.2019, 08:28
#
15.02.2019, 14:48
#
08.05.2018, 13:56
#
10.04.2018, 16:25
#
10.04.2018, 16:00
#
11.01.2018, 14:40
#
12.12.2017, 14:32
#
03.11.2017, 10:38

Zur Blogübersicht